Denkmal AfA

Denkmal AfA walther immobilien michendorf

Bei der Sanierung einer denkmalgeschützten Immobilie, die vermietet ist, können die Modernisierungskosten 8 Jahre lang mit 9% geltend gemacht werden. Danach besteht die Möglichkeit der Absetzung dieser Kosten über weitere 4 Jahre zu 7%. Wird die Immobilie selbst genutzt, können die Kosten für Modernisierung 10 Jahre lang über 9% die Steuerlast senken. Der Einbau einer Heizung oder die Sanierung des Bades zählen dazu. Nicht absetzbar sind Kosten für die Neugestaltung eines Gartens oder der Neubau einer Garage.

Der Kaufpreis einer sanierungsbedürftigen denkmalgeschützten Immobilie kann dauerhaft mit 2 oder 2,5% abgeschrieben werden. Das gilt allerdings nur für den Gebäudeteil. Wenn eine Immobilie vor 1925 errichtet worden ist, kann jährlich (40 Jahre lang) mit 2,5% abgeschrieben werden. Die lineare Abschreibung auf den Kaufpreis kann nur geltend gemacht werden, wenn die Immobilie vermietet wird.

Quelle: immowelt

  20. Oktober 2019
  Kategorie: Kosten/Finanzierung